National Summer Games
BERN 29.5 - 1.6.2014
Ein Tag voller Highlights 29/01/2017

Ein Tag voller Highlights

Am dritten Tag des Delegationscamps wurden in allen vier Sportarten Wettkämpfe durchgeführt, um die Athleten möglichst realitätsnah auf die Games vorzubereiten. Die Skifahrer und Snowboarder wurden wiederum von prominentem Besuch geehrt: Der ehemalige Skirennfahrer Marc Berthod verbrachte den ganzen Tag mit den Athleten auf der Piste. Zuerst beobachtete und analysierte er sie während ihrer Rennen und gab ihnen danach wertvolle Tipps mit auf den Weg.

Die Langläufer konnten ihre Disziplin individuell mit Zeitmessung testen. Am Nachmittag wurde die Staffelstrecke besichtigt. Danach massen sich die Athleten des Team Switzerland mit drei Viererstaffeln des Skiclubs Samedan.

Im Unihockey war besonders die Kondition gefragt. In verschiedenen Freundschaftsmatches gegen Teams der Academia Engiadina und Celerina leisteten alle Spieler vollen Einsatz. Die Mannschaften waren auf dem Feld zwar Gegner, gleich nach dem Spiel jedoch spürte man durch den herzlichen und unbeschwerten Umgang untereinander, dass hier Inklusion gelebt wurde.

Am Abend wurde die gesamte Delegation der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Gäste – unter ihnen der St. Moritzer Gemeindepräsident Rino Padrun, der Bündner Standesspräsident Michael Pfäffli und sogar Nationalratspräsident Jürg Stahl – waren alle begeistert von der top ausgerüsteten Schweizer Delegation. Unter tosendem Applaus wurden die Teams der vier Sportarten vorgestellt. Auch Stiftungsratspräsident Kurt Murer und Marc Berthod richteten einige Worte an die Gäste und wünschten der Delegation bereits jetzt viel Erfolg in Österreich. Der krönende Abschluss war der bereits bei allen Athleten sehr beliebte Tanz Se-Se-Core.